„Gegen den Schlaganfall“ – Nachtvorlesung erstmals als Buch erschienen

Unter dem Titel „Gegen den Schlaganfall“ ist erstmals eine komplette Staffel der bekannten „Nachtvorlesung“ als Buch erschienen. Das Buch enthält umfassende Informationen zum Schlaganfall und ist strukturiert wie die Nachtvorlesung selbst: kurze Beiträge, gezielte thematische Überlappungen, unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe Erkrankung und viele praktische Hinweise. Als Besonderheit finden türkisch sprechende Bürger eine Zusammenfassung der wichtigsten Themen auf türkisch – ganz im Sinne der interkulturellen Nachtvorlesung, in deren Rahmen in diesem Jahr erstmals türkischsprachige Vorlesungen angeboten wurden. Herausgeber des Buches sind Univ.-Prof. Dr. Christian-Friedrich Vahl, Direktor der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie der Universitätsmedizin Mainz und Initiator der Nachtvorlesung, und Univ.-Prof. Dr. Stephan Füssel, Leiter des Instituts für Buchwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Seit Juli 2004 begeistert die Reihe „Nachtvorlesung“ zahlreiche Bürgerinnen und Bürger –mehr als 30.000 Zuhörer haben inzwischen den Weg in den Hörsaal der Chirurgie auf dem Gelände der Universitätsmedizin gefunden. Pro Jahr finden mehrere Staffeln zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen statt.  Dabei sprechen Experten der Universitätsmedizin in kurzen Vorträgen über ihr medizinisches Fachgebiet – stets für Laien verständlich und unterhaltsam aufbereitet. Die Nachtvorlesung findet stets in Kooperation mit der Mainzer Allgemeinen Zeitung statt, die eine prominente Vor- und Nachberichterstattung gewährleistet – und damit den Kreis der „Zuhörer“ noch einmal deutlich erweitert. Akademisch eingebettet ist die Nachtvorlesung in die fächerübergreifenden Aktivitäten des interdisziplinären Forschungsschwerpunktes „Medienkonvergenz“.

Pressemitteilung als pdf

Das Buch

„Gegen den Schlaganfall“
Herausgeber: Prof Dr Stephan Füssel und Prof Dr Christian Vahl
Grupello Verlag, Düsseldorf, ISBN  978-3-89978-178-6

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. med. Christian F. Vahl, Klinik und Poliklinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Telefon 06131  17-3208, Fax 06131  17-3626, E-Mail: christian.vahl@unimedizin-mainz.de
Internet: www.unimedizin-mainz.de/htg

Pressekontakt

Dr. Renée Dillinger-Reiter, Stabsstelle Kommunikation und Presse Universitätsmedizin Mainz,
Telefon 06131  17-7428, Fax 06131  17-3496, E-Mail: pr@unimedizin-mainz.de

 

 

Dieser Artikel wurde am 10. Dezember 2012 publiziert und unter Meldungen, Presse abgelegt.