Völkerrechtlicher Menschenrechtsschutz und die USA – Ist der »Hort der Freiheit« menschenrechtsfeindlich?

mk_mmf_logo_rgb_transp09.05.2014: Ob der Mitgliedschaft der USA in einigen Menschenrechtspakten, bestehen doch Zweifel an der innerstaatlichen Wirkung der daraus resultierenden völkerrechtlichen Verpflichtungen. Die ambivalente Haltung der USA lässt sich auch daran erkennen, dass sie zwar Mitglied der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) ist, sich de facto aber nicht oder nicht ausreichend am Inter-Amerikanischen Menschenrechssystem beteiligt. Weiterlesen

Private and Governmental Threats to Internet Freedom

mk_mmf_logo_rgb_transp27.04.2012: The Internet is distinctive because it allows private individuals to directly communicate with each other, and also expands the ability of the media to communicate in many different forms. No longer is there such a clear distinction between newspapers, radio, and television. In some respects, all three media have similar elements (e.g., even newspapers have websites and offer video and other media more associated with radio or television). However, both public and private sources are threatening Internet freedom. Governmental restrictions come in various forms, including the Stop Online Piracy Act, and various attempts to limit or control the Internet. Private restrictions come in the form of user agreements and other attempts to limit Internet content. This forum will examine the threats to Internet freedom that flow from these private and public sources.

 

 Freitag, den 27. April 2012, 16.00 Uhr

im RW 2 des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der JGU

Begrüßung
Professor Dr. Dieter Dörr
Direktor des Mainzer Medieninstituts

Podiumsdiskussion
Professor Russell L. Weaver
Professor of Law and Distinguished University Scholar, Louis D. Brandeis School of Law, Louisville, USA

Professor Dr. Udo Fink
Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht, Völkerrecht und Internationales Wirtschaftsrecht an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, stellvertretender Direktor des Mainzer Medieninstituts

Moderation
Dr. Tobias O. Keber
Akademischer Rat, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht, Völkerrecht und Internationales Wirtschaftsrecht (Professor Dr. Udo Fink) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

mail Kooperationspartner


Logo Mainzer Medieninstitut

 

 

 

 

Links Weiterführende Links


» Website des Mainzer Medieninstituts

 

Downloads Downloads


icon_file_pdf_16x16 Einladung

Medien und Wertevermittlung – Eine Grundvoraussetzung für die Demokratie im Zeitalter des Internet

mk_mmf_logo_rgb_transp04.11.2010: Nur derjenige Bürger kann die Demokratie mitprägen, der ihre Grundwerte erlebt und versteht. Die zentralen kulturellen Werte wie die Würde des Menschen und die daraus folgenden Freiheits- und Gleichheitsrechte zu vermitteln, ist deshalb in einer
demokratischen Gesellschaft unverzichtbar und eine Aufgabe von Verfassungsrang. Die Demokratie ist auf Weiterlesen