Vom Antrag zum Mausklick – Informationstransparenz in Zeiten des Internets

mk_mmf_logo_rgb_transp16.01.2015: Durch das Internet wurde das Leben und Handeln der Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Jahren immer transparenter. Der Staat hingegen „glänzte“ lange mit Intransparenz. Die Informationsfreiheitsgesetze in Deutschland waren ein wichtiger Schritt zu mehr Transparenz in der Verwaltung. Rheinland-Pfalz will ein Transparenzgesetz schaffen und geht damit noch einen Schritt weiter, Weiterlesen

Gastvortrag: »Herausforderungen für den Datenschutz in Zeiten von Facebook und Snowden«

Am Dienstag den 24.06.2014 referiert Edgar Wagner, Landesbeauftragter für den Datenschutz
und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, ab 18 Uhr über das Thema Datenschutz sowie über die Herausforderungen im Umgang mit diesem.

Der Gastvortrag findet im Rahmen der Vorlesung "Statistik I" vom Mitglied des Koordinationsausschusses, Prof. Dr. Faas, Institut für Politikwissenschaft, in Raum 00 212 S1 (Hörsaalgebäude Sportinstitut) statt.

Interessierte sind herzlich willkommen!
Weiterlesen

Sommersemester 2014: Vorlesung »Medienkonvergenz«

Gastvorträge aus der Praxis – immer mittwochs, 14.00 bis 16.00 Uhr, N3

Achtung: Der Vortrag von Prof. Stolz findet entgegen der Plakatankündigung erst am 9. Juli statt.

 

14. Mai: Nicht Print vs. Online, sondern Print mit Online – Herausforderungen der täglichen Zusammenarbeit von F.A.Z. und FAZ.NET
Cai T. Philippsen // FAZ.NET, Redakteur vom Dienst

4. Juni: Neue Nutzungsgewohnheiten in konvergenten Medienwelten
Robert Amlung // ZDF, Beauftragter "Digitale Strategien" Weiterlesen

Private and Governmental Threats to Internet Freedom

mk_mmf_logo_rgb_transp27.04.2012: The Internet is distinctive because it allows private individuals to directly communicate with each other, and also expands the ability of the media to communicate in many different forms. No longer is there such a clear distinction between newspapers, radio, and television. In some respects, all three media have similar elements (e.g., even newspapers have websites and offer video and other media more associated with radio or television). However, both public and private sources are threatening Internet freedom. Governmental restrictions come in various forms, including the Stop Online Piracy Act, and various attempts to limit or control the Internet. Private restrictions come in the form of user agreements and other attempts to limit Internet content. This forum will examine the threats to Internet freedom that flow from these private and public sources.

 

 Freitag, den 27. April 2012, 16.00 Uhr

im RW 2 des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der JGU

Begrüßung
Professor Dr. Dieter Dörr
Direktor des Mainzer Medieninstituts

Podiumsdiskussion
Professor Russell L. Weaver
Professor of Law and Distinguished University Scholar, Louis D. Brandeis School of Law, Louisville, USA

Professor Dr. Udo Fink
Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht, Völkerrecht und Internationales Wirtschaftsrecht an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, stellvertretender Direktor des Mainzer Medieninstituts

Moderation
Dr. Tobias O. Keber
Akademischer Rat, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht, Völkerrecht und Internationales Wirtschaftsrecht (Professor Dr. Udo Fink) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

mail Kooperationspartner


Logo Mainzer Medieninstitut

 

 

 

 

Links Weiterführende Links


» Website des Mainzer Medieninstituts

 

Downloads Downloads


icon_file_pdf_16x16 Einladung