Gastvortrag: Social Media & Social Interaction: An Affordances Approach

mk_mmf_logo_rgb_transp03.11.2015: The affordances lens offers technology scholars a useful framework for theorizing about how platform characteristics shape social interaction. Focusing on higher-order action possibilities enables us to synthesize findings from multiple studies, across disparate platforms and over time, and helps produce enduring insights even after the sites under investigation have changed.

Weiterlesen

„Irgendwas mit Medien“ – FAZ-Gespräch mit Sprecherin Birgit Stark

In einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erklärt unsere Sprecherin Prof. Dr. Birgit Stark die Gründzüge des sozialwissenschaftlichen Fachs Kommunikationswissenschaft und räumt die gängigen Vorurteile zum empirischen Publizistikstudium in Mainz aus. "Irgendwas mit Medien?" – Hier steckt mehr drin!

Anschauen kann man sich das Gespräch hier.

 

»Medienwandel in Bildungsinstitutionen zwischen Traditionalisierung und Herausforderungen für die Zukunft«

Im Rahmen der intersisziplinären Ringvorlesung “Medienkonvergenz” referiert Professor Aufenanger zum Medienwandel in Bildungsinstitutionen.

Die Veranstaltung findet heute (18. Mai 2015), von 16-18 Uhr im Raum HS 20 (Jakob-Welder-Weg 11, 55128 Mainz) statt.

»Die Rolle neuer Informationsintermediäre in Zeiten der Medienkonvergenz«

Im Rahmen der intersisziplinären Ringvorlesung "Medienkonvergenz" referiert die Sprecherin des FSP Medienkonvergenz zur Rolle neuer Informationsintermediäre in Zeiten der Medienkonvergenz.

Die Veranstaltung findet heute (11.05.2015), von 16-18 Uhr im Raum HS 20 (Jakob-Welder-Weg 11, 55128 Mainz) statt.

 

„Touch dich sm@rt“ – Mainzer Studierende stellen im Frankfurter Museum für Kommunikation aus

"Touch dich sm@rt – Alltag in der digitalen Welt"

Mit der Ausstellung "Touch dich sm@rt – Alltag in der digitalen Welt" möchten Masterstudierende des Studiengangs Kulturanthropologie/Volkskunde der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) einer der digitalen Innovationen unserer Zeit - dem Smartphone - und den damit verbundenen Folgen für das gesellschaftliche Leben Rechnung tragen. Weiterlesen

Team der JGU gewinnt Hochschulwettbewerb 2014

Hochschulwettbewerb2014_team MainzDas Wissenschaftsjahr ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. In diesem Jahr steht es im Zeichen der digitalen Gesellschaft. Nachwuchswissenschaftler, die zu Themen rund um digitale Technologie und deren Herausforderungen für die Gesellschaft forschen, konnten sich am Wettbewerb beteiligen. Unter dem Motto »Mehr als Bits und Bytes - Nachwuchswissenschaftler kommunizieren ihre Arbeit« wurden die verschiedensten interdisziplinären Projekte vorgestellt. 15 Teams aus allen Disziplinen wurden im Hochschulwettbewerb 2014 ausgewählt und gewannen jeweils 10.000 Euro, um ihre Forschungsideen bis zum 30. November 2014 umzusetzen. Weiterlesen

Call for Papers der Tagung »Gesundheitskommunikation im Spannungsfeld medialer und gesellschaftlicher Wandlungsprozesse«

 

Achtung: Die Frist für Einreichungen wurde bis zum 7.Juli verlängert.

 

Die zweite Tagung der Ad-hoc-Gruppe Gesundheitskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) findet in diesem Jahr im Rahmen des mainz media Forums vom 20.-22.11.2014 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz statt.

Einreichungen zum interdisziplinären Tagungsthema sind aus den Reihen aller Fachdisziplinen erwünscht. Vorschläge für Vorträge und/oder Poster können bis zum 7. Juli 2014 in Form von Extended Abstracts über www.conftool.net/gesundheitskommunikation2014 eingereicht werden. Weiterlesen