Sommersemester 2017: Vorlesung »Medienkonvergenz – Meet the Media Executives«

Im Sommersemester 2017 organisiert der Forschungsschwerpunkt erneut die Vorlesungsreihe "Medienkonvergenz – Meet the Media Executives"!

In der Vorlesungsreihe sollen die Prozesse des „Zusammenwachsens“ oder auch „Verschmelzens“ der Kommunikation und der Medien auf technischer und inhaltlicher Ebene aufgegriffen und aus verschiedenen Perspektiven analysiert und diskutiert werden: Technik, Angebot und Nutzung, Unternehmen und Regulierung.
Neue theoretische Modelle und zentrale empirische Befunde aus der interdisziplinären Schnittstellen-Forschung der angegliederten Wissenschaftsbereiche werden vorgestellt. Darüber hinaus geben Gastvorträge spannende Einblicke in die medienwirtschaftliche Praxis: Führungskräfte aus Medienunternehmen stellen digitale Geschäftsfelder, Strategien und Veränderungsprozesse vor.

 

Die Vorlesungen finden mittwochs von 12–14 Uhr im Raum N2 in der Muschel (Johann-Joachim-Becher-Weg 23, 55128 Mainz) statt.

Weiterlesen

„Medienkonvergenz im Bundestagswahlkampf 2013“ online anschauen

Tagung im Erbacher Hof in Mainz vom 21.-22.11.2013

medienkonvergenz im wahlkampfAuf der Tagung „Medienkonvergenz im Bundestagswahlkampf 2013“ kamen Experten aus Wissenschaft, Medien, Parteien und Beratung zusammen, um den jüngst zurückliegenden Wahlkampf aus einer integrierten Perspektive zu beleuchten. Wir freuen uns über den Anklang, den dieses Konzept bei den Referenten und Tagungsgästen fand und möchten nun die vielen guten Gedanken, die während der Veranstaltung vorgetragen wurden, einem noch breiteren Kreis zugänglich machen. Weiterlesen

Bundestagswahlkampf 2013: Merkel vs. Steinbrück

Mainzer Politikwissenschaft untersucht Fernsehduell

TV-Duell Merkel vs. Steinbrück

Bild: © 2013 AFP

 

Der Mainzer Politikwissenschaftler Univ.-Prof. Dr. Thorsten Faas analysiert, unterstützt vom Forschungsschwerpunkt Medienkonvergenz, die Wahrnehmung und Wirkung des TV-Duells im Bundestagswahlkampf 2013. Die Studie ist ein Kooperationsprojekt mit der Universität Koblenz-Landau. Weiterlesen