Forschung

Ziel des seit 2007 bestehenden interdisziplinären Forschungsschwerpunkts ist es, die Folgen der rasanten Medienevolution und ihre Auswirkungen auf Kommunikation, Märkte und Nutzungsverhalten zu untersuchen. Die an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vertretenen Medienfächer (Buch-, Film-, Theaterwissenschaft, Publizistik und Journalistik) sowie Medienrecht, -pädagogik, -ökonomie, -psychologie, Neurolinguistik und Psychosomatik haben sich hierfür zu einem stabilen Verbund zusammengeschlossen. Dabei gilt es, den gemeinsamen Forschungsansatz stets von Neuem an die Entwicklungsdynamik des gesellschaftlichen Wandels durch die sich wandelnden Medien anzupassen.

Die Zielvereinbarung mit dem Wissenschaftsministerium verspricht eine Fortsetzung der bisherigen Erfolge: Für die Jahre 2014 bis 2016 ist die Konzentration auf folgende Forschungsbereiche vorgesehen:

  • Medieninnovationen
  • Medienvielfalt
  • Gesellschaftliche Transformationsprozesse

 

mail Kontakt


Univ.-Prof. Dr. Birgit Stark
Sprecherin
Forschungsschwerpunkt Medienkonvergenz
Jakob-Welder-Weg 12
D 55128 Mainz
Tel. +49 6131 39-25264
Fax +49 6131 39-22332
Email

 

Downloads Downloads


icon_file_pdf_16x16 Flyer FSP Medienkonvergenz